TEILEN

Am 20. Januar 2017 präsentierte das Berliner Label Atelier About seine Herbst/Winter-Kollektion 2017/18 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im ehemaligen Kaufhaus Jandorf, das für die Fashion Week noch einmal mitten im Rückbauprozess genutzt wurde.

Die neue Kollektion für Herbst/Winter 2017/18 von Atelier About trägt den Namen „TERROR(ism)“. Die Menschen stehen einem brutalen Zeitalter gegenüber. Das größte und brutalste Problem, dem sich die Gesellschaft stellen muss, verwüstet die gesamte Welt: TERROR – Einschüchterung, Furcht, Panik, Entsetzen, Objekt der Angst, Grund der Zerstörung, schreckliche Nachrichten. Dieses Wort diktiert die Art und Weise, wie Menschen leben.

Die Wirkung und die Auswirkungen dieses Themas im aktuellen Leben und in der Art, wie Regierungen und Medien handeln, um dieses gemeinsame Problem zu bekämpfen, sollten diskutiert werden.

Die Weigerung, kulturelle Kleidung in fremden Ländern zu tragen, sind nur die Verärgerung über übermäßige Verallgemeinerungen und das Vorschieben einer weiteren Ausrede, sich gegen Kulturen und nicht gegen Kriminelle zu wehren.

Atelier About steht für die Menschenrechte, für Vielfalt, für kulturelle Vielfalt, gegen TERROR(ism).

Dennoch oder gerade deswegen greift das Label in Form von Taschen, Applikationen oder der Farbe Grün die Wehrhaftigkeit von Fallschirmjägern in seiner neuen Kollektion auf. Manchmal sehr dezent und oft werden Jacken, Mäntel, Hosen oder Taschen extrem voluminös.

Atelier About ist ein Markenexperiment für Nicht-Gender-Orientierte, das in Berlin im Jahr 2015 von Gianpaolo Tucci, italienischer Designer & Creative Director für Mode und digitales Design, und Giulio D’Alessio gegründet und konzipiert wurde und für das in Italien hergestellt wird.

Zeitgenössisch, mit Einfluss aus der Berliner Underground-Musikszene und -Kultur, bringt Atelier About eine stilistische Revolution hervor, in der Ästhetik, Forschung und Einfluss aus alten Subkulturen in gleichwertiger und detaillierter Art und Weise auf ein neues Konzept eines nicht-gender-orientiertes Produktes übertragen werden.

Das Label greift in seiner Mode das digitale Zeitalter, in dem Informationen wie nie zuvor verfügbar und zugänglich sind. Diese Informationen zu verbinden ist, was alle Menschen täglich tun: Kulturen, Zeit, Menschen, Nachrichten zu verbinden.

In dieser neuen Welt, die losgelöst, gespalten, abgeschnitten, auseinandergerissen scheint, erblickt der Betrachter unzusammenhängende, verwirrte, durcheinander gewürfelte, unkoordiniert vermischte Bilder, die immer größer werden. Diese verschwommenen Visionen und verzerrten Ansichten werden mit erhobener Nase und geschlossenen oder weit offenen Augen zur Kenntnis genommen. Viele fühlen sich wie unwissende Labortiere, die verwirrt umherlaufen.

In diesem Kontext wurde die Idee, das Konzept, die Haltung zum Mixen und Verbinden für Atlier About normal.

www.atelier-about.com

Autor: Jens Bernhard & Dr. Wolf Gust | Bilder: Mercedes-Benz Fashion

atelierabout_show_01atelierabout_show_02atelierabout_show_03atelierabout_show_04atelierabout_show_05atelierabout_show_06atelierabout_show_07atelierabout_show_08atelierabout_show_09atelierabout_show_10atelierabout_show_11atelierabout_show_12atelierabout_show_13atelierabout_show_14atelierabout_show_15atelierabout_show_16atelierabout_show_17atelierabout_show_18atelierabout_show_19atelierabout_show_20atelierabout_show_21atelierabout_show_22atelierabout_show_23atelierabout_show_24atelierabout_show_25