TEILEN

Gemütlicher Stadtbummel oder online bestellen? Laut der repräsentativen Studie „Trends im Handel 2025“ von KPMG fordern deutsche Konsumenten beides. Der stationäre Handel bleibt erste Anlaufstelle für Konsumenten, muss aber investieren, um sich gegenüber den digitalen Wettbewerbern zu verteidigen.

 Wie das gehen kann, zeigt vom 24. bis 27. Juni die Tendence Academy in der Halle 9.1 D90. In dem Vortragsareal gibt sie Einzelhändlern praktische Business-Tipps. Auf Deutsch und Englisch erklären Experten die besten E-Commerce-Strategien, zeigen, wie attraktive Sortimente zusammengestellt werden und beschäftigen sich mit Schmuck- und Fashionthemen. Einzelhändler, die ihr Knowhow in Sachen Webshops und Online-Marketing noch ausbauen möchten, sind hier genau richtig.

Tendence – internationale Fachmesse für Konsumgüter
Die Tendence (24. bis 27. Juni 2017) ist die internationalste Orderplattform Deutschlands für die zweite Jahreshälfte. Das umfassende Produktportfolio setzt sich aus den Bereichen Wohnen, Einrichten, Dekorieren, Geschenkartikel, Schmuck, Fashionbedarf, Gedeckter Tisch, Küche, Heimtextilien und Outdoor und zusammen. Händler erhalten vielfältige vertriebsunterstützende Impulse auf inszenierten Ausstellungsflächen und durch ein leistungsstarkes Rahmenprogramm. Starke Marken und Multiplikatoren nutzen die Neuheitenplattform zur Präsentation von Winter- und Weihnachtstrends. Gleichzeitig bieten sie dem großvolumigen internationalen Handel Gelegenheit auf zeitige Order für Frühjahrs- und Sommerkollektionen.

Autor | Quelle | Bilder: Messe Frankfurt

tendence_giving_Bild-2tendence_rundgang_Bild-1tendence_rundgang_Bild-3tendence_giving_Bild-1